HighlightsHilfe für KMUYES ProjektDownloadsKontakt
Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Mitteilung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

YES Hintergrund

Junge Menschen einzustellen, bringt Unternehmen viele Vorzüge: neue Ideen, hohe Motivation, Flexibilität und Belastbarkeit und einen dem Ausbildungsniveau entsprechenden applikativen Wissensstand. Andererseits stellt die Einführung junger Menschen oft eine große Herausforderung dar. Viele junge BewerberInnen haben die Schule abgebrochen, keine abgeschlossene Berufsausbildung und sind mit sozioökonomischen Benachteiligungen konfrontiert. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind eher zurückhaltend, wenn es um die Einstellung bzw. Ausbildung solcher junger Menschen geht, selbst, wenn sie ihnen generell gern eine zweite Chance geben möchten. Die Personalverantwortlichen scheinen zu befürchten, dass die Jugendlichen zu "schwierig" im Umgang sind und zu viel Zeit der Ausbilder und Personalverantwortlichen in Anspruch nehmen.

Die Erfahrungen aus früheren Arbeiten der Projektpartner mit Jugendlichen in groß angelegten Einstellungsprogrammen sowie anderen Initiativen zeigen, dass KMU eher zur Einstellung bzw. Ausbildung Jugendlicher bereit sind, wenn sie dabei umfangreich und intensiv unterstützt werden. Es gibt bereits viele Initiativen die sich an die Jugendlichen selbst richten, eine klare Lücke ist jedoch auszumachen, wenn es um ein Trainings- und Beratungsangebot für die andere Seite, die potenziellen Arbeitgeber, geht.

Das Hauptziel von YES ist es, auf das in Europa und speziell in den Partnerländern bestehende Bedürfnis nach Stärkung der Interaktionsfähigkeiten von Managern mit Jugendlichen, welche zukünftig einen bedeutenden Anteil der Facharbeitskräfte ausmachen werden, zu reagieren.